Der Darm und seine Bewohner

Mikrobiom-Diagnostik

Genetische Stuhlanalyse (16S-rRNA-Analyse)

Einige, für die Darmgesundheit extrem wichtige Darmkeime, können mit der klassischen Stuhlfloraanalyse nicht nachgewiesen werden, obwohl sie im Darm in großer Zahl verkommen.
Mit der 16S-rRNA-Analyse können die verbleibenden 60-70% Keime identifiziert werden. Bei bestimmten Krankheitsbildern oder Beschwerden, die schon seit längerem bestehen, bietet die 16S-rRNA-Analyse eine weitaus differenziertere Beurteilung des Mikroflorastatus.
Weitere biologische Faktoren, die die Darmzellen selbst produzieren (sIgA, Zonulin, α1-Antitrypsin, Calprotectin) geben zusätzlich Auskunft über die Intaktheit der Darmbarriere und –schleimhaut. Individuellere und langfristigere Therapieansätze sind dadurch möglich.
Das notwendige Stuhlröhrchen inclusive Versandmaterial und Probenauffanghilfe erhalten sie in unserer Praxis.
Impressum | Datenschutzbestimmungen | Haftungsausschluß
© 2018 Dr. med. Sabine Lowies-Skapczyk | Designed by Icare Media
facebook_page_plugin