Der Darm und seine Bewohner

Mikrobiom-Therapie

Die Mikrobiomtherapie erfordert immer einen ganzheitlichen Therapieansatz.
Die Therapiedauer hängt maßgeblich von der zugrundeliegenden Erkrankung und Beschwerden, dem Ausmaß der Stuhlfloraveränderung und zusätzlich bestehender entzündlicher Darmschleimhautveränderung mit erhöhter Darmdurchlässigkeit ab („Leaky gut“).

Sie erhalten einen befundgestützten, maßgeschneiderten Therapieplan, der in der Regel die Einnahme von Pro- und Präbiotika, individuellen Ernährungsempfehlungen und Mikronährstoffen beinhaltet.

Abhängig von der Schwere der Mikrobiomveränderungen und zusätzlicher Schädigung der Darmschleimhautbarriere kommen auch schleimhautschützende Substanzen wie entzündungshemmende Amino- und Fettsäuren und Phytopharmaka zum Einsatz.

Ziel all dieser Therapiemaßnahmen ist die langfristige Stabilisierung und Wiederherstellung einer gesunden Darmflora mit intakter Darmschleimhautbarriere, Entlastung des Immunsystems und Besserung der individuellen Beschwerden.
Impressum | Datenschutzbestimmungen | Haftungsausschluß
© 2018 Dr. med. Sabine Lowies-Skapczyk | Designed by Icare Media
facebook_page_plugin