Stressmedizin

Nitrosativer Stress

Ursachen für erhöhten nitrosativen Stress

  • Medikamente (z.B. Cholesterinsenker, Magensäureblocker, Antidiabetika, Antibiotika, Antidepressiva)
  • Schmerzen
  • Chronische Entzündungen
  • Chronischer Stress
  • Umweltgifte
  • HWS-Traumen

Sind jedoch die Entgiftungssysteme für nitrosativen Stress überfordert, kann es u.a. zu folgenden Erkrankungen kommen:

  • Chronische Erschöpfung
  • Chronisch entzündliche Darmerkrankung
  • Reizdarm
  • Chronische Infektionen (z.B. Borreliose)
  • Fibromyalgie
  • Metabolisches Syndrom
  • Diabetes
  • Arteriosklerose
Impressum | Datenschutzbestimmungen | Haftungsausschluß
© 2018 Dr. med. Sabine Lowies-Skapczyk | Designed by Icare Media
facebook_page_plugin